Hindelooper Geschichte

Gelegen am IJsselmeer, der früheren „Zuiderzee“ liegt das alte Städtchen Hindeloopen, mit schmalen Stegen, interessanten Ein- und Ausblicken und alten charakteristischen Gebäuden.

Elfstedenstädtchen mit einzigartigem Charakter
Hindeloopen ist eine der kleinen elf friesischen Städte, es hat einen einzigartigen Charakter. Die eigene Geschichte, die besondere Wohn- und Lebenskultur, die farbenprächtigen Trachten und eine vollkommen eigenständige Sprache zeigen dieses nur allzu deutlich.

Amsterdam, Skandinavien und Russland
Im 18. Und 19. Jahrhundert fuhren die meisten männlichen Einwohner Hindeloopens entlang der Handelsrouten nach Skandinavien und Russland zur See. Durch die intensive Verbindung mit der Weltstadt Amsterdam wurde Hindeloopen im 18. Und 19. Jahrhundert zu einer wichtigen Handelsstadt. Die Stadt zählte damals eine Flotte von mehr als 100 Schiffen, die alle Weltmeere befuhren, und zählte auf ihrem Höhepunkt ca. 2300 Einwohner. Heute zählt die Stadt nur noch 850 Einwohner.

Damals wichtige Handelsstadt, heute beliebtes touristisches Ziel
Die Blütezeit Hindeloopens endete im 19 Jahrhundert. Die Händler und Kapitäne zogen zurück nach Amsterdam und Hindeloopen wurde eine arme Fischerstadt.

Im Laufe des 20. Jahrhunderts, ging es durch den Tourismus, langsam wieder bergauf. In der Stadt selbst, erinnert noch Vieles an die Blütezeit von Hindeloopen: die großen Häuser der Kapitäne, dahinter die „likhûzen“, kleine Sommerhäuser, in denen die Kapitänsfrauen mit ihren Kindern wohnten, während ihr Mann lange Zeit auf See war.

Mehr Wissenswertes über den Wohn- und Lebensstil aus diesen Jahrhunderten erfahren Sie im Hindelooper Museum. Der Hafen ist noch immer Mittelpunkt der Stadt, der größte Teil des täglichen Lebens spielt sich auch heute noch am und im Hafen ab. Am Hafen steht auch das sehenswerte Schleusenwärterhaus mit der charakteristischen Klappbrücke. Direkt ans Schleusenwärterhaus angebaut finden Sie die „leugenbank“, früher Treffpunkt der männlichen Hindelooper Bevölkerung. Auch heutzutage ist die „leugenbank“ noch ein beliebter Treffpunkt am Hafen.

Stilvolle Trachten & kunstvolle Malereien
Hindeloopen hatte früher eine eigene Tracht. Heutzutage zeigt nur noch die folkloristische Tanz- und Gesangsgruppe „Aald Hielpen“ während eines ihrer Auftritte im In- und Ausland, die prächtigen, farbenfrohen Trachten. Auch die kunstvolle Hindelooper Malerei ist weltweit bekannt.

Agenda

Es gibt derzeit keine anstehenden Veranstaltungen.

(Nederlands)